14.07.19, 10:00:00

Predigt von Pfr. Msgr. Heinrich-Maria Burkard zum 15. Sonntag im Jahreskreis C am 14.07.2019


Download (1,5 MB)

1.Lesung Dtn 30, 9c–14
2.Lesung Kol 1, 15–20
Evangelium Lk 10, 25–37

gzhkt
Kommentare (1)



RSS Kommentare

  • Angelica Peterle
    July 18, 2019, 17:23
    Lieber Pfr. Burkhard, Ihre Worte haben mich daran erinnert, wie sehr doch die christliche Tugend der Nächstenliebe in unserem Lebensraum verwurzelt werden konnte. Ob arm oder reich, gleich welcher Nationalität oder Konfession, wählt man eine dreistellige Nummer, so wird augenblicklich ein Apparat in Bewegung gesetzt, der jedem in Not Geratenen sehr zeitnah und auch nachhaltig zu helfen vermag. Ich selbst stand schon einmal in solch einer Schaltzentrale, in der äußerst wachsame Menschen rund um die Uhr Hilferufe jeglicher Art entgegennehmen und kann nur sagen: Chapeau!
    Sie und alle anderen „Ersthelfer“ verdienen unsere ganze Wertschätzung. Aber auch die von Ihnen angesprochene Wahrnehmung des Nächsten ist ja so wichtig, denn gerade in unserer medialen Welt vergißt man zunehmend, wie gut es schon tut, in den Blick genommen und freundlich gegrüßt zu werden. Was Ihre eigenen Bedenken anbelangt, verehrter Pfr. Burkhard, habe ich Sie bei einem Ihrer Seminare in Heiligkreuztal als sehr umsichtig und hilfsbereit erfahren.

Kommentar hinterlassen